Navigation überspringen

Rundgang zum jüdischen Leben in Lemgo

Rundgang zum Jüdischen Leben 1

Wer sich für die Geschichte der Menschen jüdischen Glaubens interessiert, findet in Lemgo zahlreiche Spuren. Der Stadtrundgang vermittelt am Beispiel Lemgos einen Überblick über die Geschichte des Zusammenlebens von christlicher Mehrheit und jüdischer Minderheit.

Rundgang zum Jüdischen Leben 2

Dieser Rundgang zeigt die Spuren bemerkenswerter jüdischer Frauen in Lemgo. Karla Raveh, geborene Frenkel, kennt in Lemgo schon fast sprichwörtlich jedes Kind. Aber wer kennt beispielsweise Erna Kabaker, Schwiegertochter des Lemgoer Zigarrenfabrikanten Moritz Louis Kabaker, in deren Haus Berühmtheiten wie der Komponist Franz Lehár verkehrten, oder Luise Backer und Mathilde Lenzberg?

Besichtigungspunkte:
Kirche St. Marien – Breite Str. 43-45 – Mittelstr. 56 – Mittelstr. 32-34 – Alter jüdischer Friedhof – Synagogenplatz – Marktplatz – Frenkel-Haus.

Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden
Kosten 75,00 EUR